Datenschutzerklärung

Informationen zur Einwilligungserklärung

Consumer Panels V1.1 | Stand 4. Januar 2019 Wie wir Ihre personenbezogenen Daten schützen
Ihre personenbezogenen Daten gehören Ihnen! Sie haben das Recht zu wissen, wer welche Arten personenbezogener Daten über Sie erhebt und wie diese Daten genutzt werden. GfK SE, Sophie-Germain-Straße 3-5, 90443 Nürnberg („GfK“, „wir“, „uns“, „unser/e“) ist für die Verarbeitung der personfenbezogenen Daten von Teilnehmern („Sie“, „Ihr/e“, „Panelist“) am Consumer Panel (das „Panel“) verantwortlich. GfK ist Teil einer globalen Organisation (die „GfK-Gruppe“), bestehend aus mehreren Unternehmen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union, die alle mehrheitlich von der GfK SE in Deutschland gehalten werden. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung und den Bestimmungen dieser Einwilligungserklärung. Unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Ganz allgemein gesprochen untersuchen wir als Marktforschungsunternehmen die Einstellungen von Menschen zu Produkten und Marken sowie das Konsum- und Kaufverhalten insgesamt. Wir legen die Ergebnisse unserer Studien unseren Auftraggebern in einer Form vor, die eine Bestimmung Ihrer Person nicht ermöglicht. Personenbezogene Daten, die Sie uns mitteilen, wenn Sie sich zur Teilnahme am Panel anmelden, werden streng von anderen Daten, die wir im Verlauf von Marktforschungsaktivitäten über Sie erheben, getrennt. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es für die Zwecke des Panels oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Wir ergreifen alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gemäß dem Abschnitt „Sicherheit“ unserer Datenschutzerklärung zu schützen. Warum wir Ihre Einwilligung benötigen
Die Teilnahme am Panel ist freiwillig. Falls Sie sich für die Teilnahme entscheiden, ist Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns erforderlich. Falls Sie jünger als 16 Jahre sind, dürfen Sie nur mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten Panelist werden. Bitte lesen Sie dazu den Abschnitt „Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Kindern“ unserer Datenschutzerklärung. Bevor Sie fortfahren, lesen Sie bitte die folgenden Informationen über die Arten von personenbezogenen Daten, die wir erheben, für welche Zwecke wir sie verarbeiten und an wen wir sie weitergeben.

1 Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten 1.1 Was sind personenbezogene Daten?
Der Begriff „personenbezogene Daten“ umfasst alle Informationen, durch die eine Person direkt oder indirekt bestimmt werden kann. „Direkt“ bezeichnet zum Beispiel Namen und Adresse; „indirekt“ bezeichnet die Kombination mit anderen Informationen. 1.2 Kategorien personenbezogener Daten, die wir verarbeiten und wie wir diese nutzen 1.2.1 Stammdaten
Wenn Sie sich als Panelist anmelden, werden Sie gebeten, einen Anmelde-Fragebogen auszufüllen, über den Sie uns einige grundlegende personenbezogene Daten übermitteln, insbesondere Ihre Kontaktinformationen wie Name, Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Ihre Telefonnummer nutzen wir ggf. in einem nächsten Schritt, um sie für eine telefonische Befragung zu kontaktieren, bei der wir weitere personenbezogene Daten von Ihnen erheben:

  • Haushaltsgröße und Haushaltseinkommen
  • Angaben zu Familienmitgliedern
  • Miet- und Wohnverhältnisse
  • Angaben zur beruflichen Tätigkeit und Ausbildung der Haushaltsmitglieder
  • Staatsangehörigkeit und Muttersprache (s. sensible Daten 1.3)
  • Angaben zum Internetnutzungsverhalten und TV-Besitz
  • Angaben zur Haushaltsausstattung und zum Tierbesitz

Die Informationen, die Sie uns bei Ihrer Registrierung geben und die Informationen, die wir telefonisch von Ihnen erfragen, bezeichnen wir zusammen als Ihre „Stammdaten“. Wir nutzen Ihre Stammdaten:

  • zur allgemeinen Verwaltung von Panelisten,
  • zur Auswahl von repräsentativen Stichproben, wenn Umfragen (siehe „Umfragedaten“) an bestimmte Zielgruppen gerichtet sind,
  • zu Kommunikationszwecken, z. B. in Form von Einladungen zu Umfragen per E-Mail, Post oder Textnachricht,
  • für routinemäßige Qualitätssicherungs- und Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung missbräuchlicher Nutzung unserer Systeme
  • Zum Versand von Geräten, die Sie zur Teilnahme benötigen, oder von Prämien und/oder Gewinnen, die Sie im Rahmen der Panelteilnahme als Aufwandsentschädigung erhalten.

Wir nutzen einige Ihrer Stammdaten in anonymisierter Form als statistische Angaben, zum Beispiel die Angabe Ihres Geschlechts, die Zuordnung zu einer Altersgruppe (ausgehend von Ihrem Geburtsdatum) sowie die Zuordnung zu einem Bundesland/einer Region (ausgehend von Ihrer Postleitzahl). Auf diese Weise können wir beispielsweise gegenüber einem Auftraggeber berichten, welcher prozentuale Anteil aller männlichen und weiblichen Teilnehmer pro Altersgruppe und Region eines Landes bestimmte Fragen im Rahmen einer Befragung wie beantwortet haben. 1.2.2 Umfragedaten
Mit Umfragedaten sind Ihre Antworten gemeint, die Sie bei Umfragen geben, die wir über das Internet, telefonisch oder mit Papierfragebögen zum Selbstausfüllen durchführen. Wenngleich wir Stammdaten und Umfragedaten streng voneinander getrennt speichern, können wir theoretisch dennoch diese Daten miteinander verbinden, wodurch auch Umfragedaten zu personenbezogenen Daten werden, zumindest so lange, wie wir Ihre Stammdaten aufbewahren. Wir nutzen Umfragedaten, um Umfrageergebnisse in anonymisierter Form an unsere Auftraggeber weiterzugeben, für die wir Marktforschungsprojekte durchführen. „Anonymisiert“ heißt, dass der Auftraggeber oder ein anderer Empfänger nicht in der Lage ist, Ihre Identität aus diesen Daten zu erkennen. In vielen Fällen geben wir Umfrageergebnisse in gesammelter Form an unsere Auftraggeber weiter, z. B. als Zusammenfassung des Anteils aller männlicher und weiblicher Teilnehmer an einer Umfrage, der Altersgruppen, die bestimmte Antworten gegeben haben, usw. Umfragedaten umfassen beispielhaft folgende Informationen, sind jedoch nicht auf diese beschränkt:

  • Informationen über Ihre Konsumgewohnheiten und -vorlieben, z. B. in Bezug auf Ihre Mediennutzung, den Konsum von Verbrauchsgütern und Lebensmitteln, Ihre Reise- und Freizeitaktivitäten sowie über Ihren Besitz und Ihre Nutzung von internetfähigen Geräten
  • Informationen über Ihre Einstellung zu bestimmten Marken und Produkten

 

1.2.3 KaufdatenMit Kaufdaten sind Informationen über Einkäufe gemeint, die Sie oder andere Haushaltsmitglieder für sich oder Ihren Haushalt tätigen und uns durch Eingabe im Portal, schriftlich per Post oder optional durch Benutzung eines von uns bereitgestellten Scanners oder einer unserer Apps mit Scan-/Kamerafunktion berichten, indem Sie die Barcodes von Produkten oder Kassenzettel einlesen und diese an uns übermitteln. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die optionale Nutzung unserer Apps ist Gegenstand Ihrer gesonderten Einwilligung. Mit Kaufdaten können zudem Einkäufe gemeint sein, die Sie an uns berichten, indem Sie in teilnehmenden Einzelhandelsgeschäften in Haßloch Ihre GfK-Haushaltskarte nach dem Einkauf an der Kasse einlesen lassen. Wenngleich wir Stammdaten und Kaufdaten streng voneinander getrennt speichern, können wir theoretisch dennoch diese Daten miteinander verbinden, wodurch auch Umfragedaten zu personenbezogenen Daten werden, zumindest so lange, wie wir Ihre Stammdaten aufbewahren. Wir nutzen Kaufdaten, um die Ergebnisse unserer Marktforschung in anonymisierter Form an unsere Auftraggeber zu berichten. Anonymisiert bedeutet in einer Form, die es dem Auftraggeber oder einem anderen Empfänger nicht ermöglicht, die Identität einzelner Panelisten zu bestimmen. In vielen Fällen berichten wir Kaufdaten aggregiert an unsere Auftraggeber, also beispielsweise in Form von Statistiken zu den Einkaufsgewohnheiten von Haushalten in unterschiedlichen Regionen oder Einkommensgruppen. 1.2.4 Cookie-Daten
Dies betrifft online-berichtende Panelisten, die unser Portal nutzen oder Fragebögen online ausfüllen: Im Portal und während der Online-Umfragen erheben wir Daten, darunter auch personenbezogene Daten, über Cookies, wie in unserer Datenschutzerklärung zu Cookies ausgeführt, und kombinieren sie mit den Stamm- und Umfragedaten, soweit dies für die Zwecke der Marktforschung, Werbewirksamkeitsforschung und Medien-/Quotenmessung erforderlich ist. 1.3 Sensible Daten 
Wir können bestimmte Kategorien von personenbezogenen Daten, die Sie betreffen („sensible Daten“), über Ihre Stammdaten und Umfragedaten erheben, Gesundheitsdaten können aber auch mittelbar ihren berichteten Einkäufen von frei verkäuflichen Arzneimitteln und Drogerieprodukten zu entnehmen sein. Sensible Daten sind personenbezogene Daten unter anderem über die ethnische Herkunft, politische Meinungen, die religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, die Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung einer Person. Wir erheben und nutzten sensible Daten ausschließlich zu einem bestimmten Zweck des Panels, beispielsweise Gesundheitsdaten zur Auswahl von Teilnehmern an Umfragen im Bereich des Gesundheitswesens oder um Informationen zu Lebensmittelunverträglichkeiten in Bezug zum Einkaufsverhalten zu setzen. 2 Erhebung von personenbezogenen Daten aus anderen Quellen
Ggf. kann es vorkommen, dass wir zu Marktforschungszwecken personenbezogene Daten über Sie aus anderen Quellen erheben. Falls dies geschieht, informieren wir Sie im Voraus per E-Mail oder postalisch. Wenn wir personenbezogene Daten aus dritten Quellen erheben, nutzen wir für den Datenabgleich Verfahren, durch die die Identität von Panelisten dem Dritten gegenüber nicht offengelegt wird. 3 Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte und internationale Übermittlungen von personenbezogenen Daten
GfK kann Ihre personenbezogenen Daten zu beschränkten Zwecken an Dritte übermitteln, so wie in den Abschnitten „Weitergabe von personenbezogenen Daten“ und „Internationale Übermittlungen von personenbezogenen Daten“ unserer Datenschutzerklärung ausgeführt. Wir legen personenbezogene Daten von Panel-Teilnehmern nicht gegenüber unseren Auftraggebern offen. Zusätzlich gilt bezüglich Ihrer Teilnahme am Panel: Wir nutzen externe Anbieter (Online-Marktforschungspanel-Anbieter und sonstige Firmen, zusammen “Rekrutierer”), um Teilnehmer am Panel zu gewinnen. In einigen Fällen übermitteln wir an Rekrutierer demographische Informationen (wie etwa Altersgruppe, Geschlecht und Region) betreffend die angeworbenen Personen, die sich im Panel registrieren. In Fällen, in denen ein Rekrutierer bereits selbst über ausreichende Informationen verfügt, um angeworbene Personen zu identifizieren, sind die Daten, die wir übermitteln, ebenfalls personenbezogen. Wir übermitteln solche Informationen, einschließlich personenbezogener Daten, im jeweils nötigen Umfang an die Rekrutierer, sofern es sich um in Deutschland tätige oder ansässige Marktforschungsinstitute handelt, um den Rekrutierungserfolg in bestimmten Zielgruppen zu melden, nach dem sich die von uns zu entrichtenden Gebühren bestimmen. 4 Datenaufbewahrung: Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten
Wenngleich wir in der Regel Ihre personenbezogenen Daten im Sinne dieser Einwilligungserklärung nach Ablauf von längstens 36 Monaten nach Beendigung Ihrer Panel-Mitgliedschaft löschen, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung die längere Aufbewahrungsfristen für bestimmte Sonderfälle vorsehen kann. 5 Informationen über Ihre Rechte und Ansprechpartner bei weiteren Fragen/Datenschutzbeauftragter
Falls Sie Fragen zum Panel, zu Ihrer Teilnahme oder zu Vergütungen/Prämien für Panel-Teilnehmer oder zu dieser Einwilligungserklärung und zum Schutz Ihrer Privatsphäre sowie Ihrer personenbezogenen Daten als Panel-Teilnehmer haben, oder falls Sie Ihre Rechte auf Widerruf der Einwilligung, Berichtigung von Daten, Einschränkung der Verarbeitung, Zugriff, Übertragbarkeit und Löschung, wie im Abschnitt „Ihre Rechte“ unserer Datenschutzerklärung ausgeführt, wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Brief an: 

GfK SE
GfK Team
Consumer Panels
Sophie-Germain-Straße 3-5
90443 Nürnberg
E-Mail: Panelteilnahme.NUE@gfk.com | kostenfreie Hotline: 0800 8404000

Sie können sich auch per E-Mail oder Brief direkt an den Datenschutzbeauftragten wenden:

GfK SE
Herr Michael Adling
Sophie-Germain-Straße 3-5
90443 Nürnberg
E-Mail: dpo_germany@gfk.com | 0911 395-0 (Zentrale)

 

Datenschutzerklärung

Consumer Panels
V1.1 | Stand 4. Januar 2019 1 Über uns
Die GfK SE, Sophie-Germain-Straße 3-5, 90443 Nürnberg („GfK“, „wir“/„uns“/„unser/e“) ist verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die wir über Sie („Sie“, „Ihr/e“, „Panelist“) im Verlauf der Marktforschungsaktivität, an der Sie teilnehmen (das „Panel“), erheben. Da wir in der Europäischen Union ansässig sind, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden europäischen Datenschutzgesetzen und weiteren gesetzlichen Bestimmungen. 2 Was sind personenbezogene Daten?
Personenbezogene Daten sind Informationen, über die Sie als Person direkt oder indirekt bestimmt werden können; mit „indirekt“ ist die Kombination mit anderen Informationen gemeint. Beispiele für personenbezogene Daten sind Ihr Name, Ihre Postanschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer oder eine eindeutige Gerätekennung. 3 Nutzung von personenbezogenen Daten
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten für die nachfolgend beschriebenen Zwecke und entsprechend Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie über die Einwilligungserklärung für das Panel erteilen, an dem Sie als Panelist teilnehmen. Wir erheben und verarbeiten nicht mehr oder andere Arten von personenbezogenen Daten, als für die Erfüllung der jeweiligen Zwecke erforderlich. Wir nutzen personenbezogene Daten ausschließlich wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, es sei denn, Sie haben Ihre ausdrückliche Einwilligung zu einer anderen Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, z. B. über die Einwilligungserklärung für ein bestimmtes Panel. Falls wir beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Daten, die wir mit Ihrer Einwilligung verarbeiten, für andere Zwecke als die in der Einwilligungserklärung beschriebenen zu nutzen, informieren wir Sie im Voraus entsprechend und nutzen Ihre personenbezogenen Daten in Fällen, in denen die Verarbeitung von Ihrer Einwilligung abhängt, ausschließlich mit Ihrer entsprechenden Erlaubnis.

  1. Registrierungsdaten und direkte Kommunikation
    Für viele Dienstleistungen erheben wir personenbezogene Daten, wie Name, Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse („Registrierungsdaten“, im Fall eines Panels auch als Ihre „Stammdaten“ bezeichnet). Wir nutzen Ihre Registrierungs-/ Stammdaten, um mit Ihnen über unsere Dienstleistungen zu kommunizieren und Sie über unsere Richtlinien und Bedingungen zu informieren. Wir nutzen Ihre Registrierungsdaten außerdem in unseren Mitteilungen, wenn wir Ihre Anfragen beantworten und wie in der Einwilligungserklärung für das Panel, an dem Sie als Panelist teilnehmen, ausgeführt.
  2. Teilnahme an Panels
    Von Panelisten erheben wir zusätzlich zu den Registrierungs-/ Stammdaten relevante Informationen, einschließlich personenbezogener Daten. Beispielsweise erheben wir solche personenbezogenen Daten:

    - im Rahmen von Umfragen, die online, per Telefon, postalisch oder persönlich durchgeführt werden,
    - in Form der Datenerhebung über Hardware (spezielle Geräte wie z. B. Handscanner, die Sie von uns erhalten) oder Software (Apps von GfK) oder - im Testmarkt Haßloch - mittels der GfK Haushaltskarte und des optionalen Schlüsselanhängers,
    - wenn Sie uns die Daten aktiv im Rahmen Ihrer Teilnahme vorlegen (z. B. über Anwendungen oder Geräte)

    (gemeinsam als „Panel-Daten“ bezeichnet).
    Wir analysieren und werten diese Panel-Daten aus, fassen sie mit den Panel-Daten anderer Panelisten zusammen und nutzen sie zu Markt-, Werbe- und Medienforschungszwecken. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Einwilligungserklärungen für die einzelnen Projekte und Panels.
  3. Rechtliche Verpflichtungen und Rechtsverteidigung
    Wir sind unter Umständen verpflichtet, personenbezogene Daten aus rechtlichen Gründen zu nutzen und aufzubewahren, zum Beispiel zur Verhinderung, Erkennung oder Untersuchung einer Straftat, zur Verhinderung von Verlusten, Betrug oder sonstiger missbräuchlicher Nutzung unserer Dienste und IT-Systeme. Wir können Ihre personenbezogenen Daten außerdem nutzen, um unsere internen und externen Prüfanforderungen oder Datensicherheitszwecke zu erfüllen oder um unsere Rechte, unsere Datensicherheit, unsere Sicherheit, unser Eigentum oder die Rechte anderer Personen zu schützen.
  4. Nutzung des Panel-Portals (das „Portal“)
    Wenn Sie ein online-berichtender Teilnehmer sind, gilt diese Datenschutzerklärung auch für die Nutzung des Portals, für das Sie Zugangsdaten besitzen, sowie für Online-Umfragen (die „Umfragen“), zu denen wir Sie ggf. im Rahmen Ihrer Teilnahme am Panel einladen; es greifen die folgenden daten- schutzbezogenen Funktionsweisen und Besonderheiten.

    - Cookies: Auf unserem Portal und in den Umfragen werden Cookies und gegebenenfalls ähnliche Technologien eingesetzt, wie in der Datenschutzerklärung zu Cookies für das Panel ausgeführt.
    - Protokolldateien: Auf dem Portal und im Rahmen der Umfragen erheben wir Daten, einschließlich personenbezogener Daten, die Ihr Gerät immer übermittelt, wenn es sich mit dem Internet verbindet. Zu diesen Daten zählen unter anderem die IP-Adresse (Internetprotokolladresse), die Art und die Version des Betriebssystems und des Browsers, Datum und Uhrzeit von Anfragen an unsere Server sowie gegebenenfalls Angaben zum Geräte-Hersteller und -Modell.
    - Websites Dritter: Unser Portal kann Links zu Websites enthalten, die nicht mit GfK in Verbindung stehen und nicht von uns betrieben, kontrolliert oder verwaltet werden. Die hier ausgeführten Richtlinien und Praktiken gelten für diese Websites nicht. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Sicherheit oder den Schutz der Daten, die durch Dritte erhoben werden. Wir empfehlen Ihnen, die Betreiber dieser Websites direkt zu kontaktieren, um Informationen über deren Datenschutzrichtlinien zu erhalten.

 

4 Erhebung von personenbezogenen Daten aus anderen QuellenWir können ggf. personenbezogene Daten bezüglich der Kontakte von Panelisten mit Werbung und relevanten Medieninhalten von anderen Quellen erheben, z. B. von Werbenetzwerken, Plattformen sozialer Medien sowie Betreibern von Websites und mobilen Apps. Wenn wir dies tun, holen wir Ihre vorherige Einwilligung in die Datenerhebung ein und informieren Sie über die Quellen, von denen wir personenbezogene Daten über Sie erheben. Wir nutzen solche Sekundärdaten zur Ergänzung der Daten, die wir von Panelisten im Verlauf ihrer Teilnahme am Panel erheben, um unseren Kunden bessere Einblicke zu gewähren. Wenn wir personenbezogene Daten über Sie von anderen Quellen erheben, stellen wir im Allgemeinen entweder sicher, dass die Quelle Sie bereits im Voraus über die Übermittlung informiert hat oder wir informieren Sie darüber, dass wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten haben und legen Ihnen alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen vor. 5 Weitergabe von personenbezogenen Daten
Wir legen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu den nachfolgend beschriebenen Zwecken und gegenüber den nachfolgend genannten Dritten offen, es sei denn, Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Übermittlung von personenbezogenen Daten an andere Kategorien von Dritten wurde anderweitig erteilt, z. B. über die Einwilligungserklärung für ein bestimmtes Panel. GfK ergreift angemessene Schritte, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit geltendem Recht verarbeitet, gesichert und übermittelt werden.

 

  1. Innerhalb der GfK-Gruppe
    GfK ist Teil einer globalen Organisation (die „GfK-Gruppe“), bestehend aus mehreren Unternehmen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union, die alle mehrheitlich von GfK SE in Deutschland gehalten werden. Ihre personenbezogenen Daten können an eines oder mehrere der mit der GfK- Gruppe verbundenen Unternehmen weitergegeben werden, wenn dies für die Datenverarbeitung und -speicherung erforderlich ist oder um Ihnen Zugang zu unseren Diensten zu gewähren, Unterstützung bereitzustellen, Entscheidungen über Serviceverbesserungen oder zur Content-Entwicklung zu treffen oder um andere, in Abschnitt 3 dieser Datenschutzerklärung beschriebene Zwecke, zu erfüllen. Wir legen personenbezogene Daten von Panelisten nicht gegenüber Dritten außerhalb der GfK-Gruppe offen, es sei denn, die Panelisten haben ihre vorherige ausdrückliche Zustimmung zu diesem konkreten Zweck erteilt.
  2. Externe Dienstleister
    Falls erforderlich, beauftragen wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverträgen andere Unternehmen und Personen mit der Ausführung bestimmter Aufgaben, die zu unseren Dienstleistungen beitragen. Wir können beispielsweise personenbezogene Daten an Auftragnehmer, Vertragspartner oder Anbieter, die unsere Datenbanken und Anwendungen verwalten, weitergeben, zum Zweck der Bereitstellung von Datenverarbeitungsdiensten oder der Übermittlung der von Ihnen angeforderten Informationen oder an Telefonstudios für die Zwecke der Bereitstellung von Support- Diensten oder zur Durchführung von Befragungen im Rahmen von Marktforschungsprojekten oder an Dienstleister, die in unserem Auftrag an Sie Geräte ausliefern, die Sie für Ihre Panel-Teilnahme benötigen oder Ihnen Prämien oder Sachpreise zustellen, oder an Daten-Treuhänder, um mit Ihrer Einwilligung personenbezogene Daten über Sie aus anderen Quellen zu erheben, ohne dafür Ihre personenbezogenen Daten der Quelle gegenüber offenzulegen. Wir geben solche Daten nur in dem Umfang an externe Dienstleister weiter oder lassen diese darauf zugreifen, in dem dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Diese Daten dürfen von den externen Dienstleistern nicht für andere Zwecke genutzt werden, insbesondere nicht für ihre eigenen Zwecke oder die Zwecke Dritter. Die externen Dienstleister von GfK sind vertraglich verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu wahren.
  3. Unternehmensübertragungen
    Im Zusammenhang mit Neugründungen, Umstrukturierungen, Fusionen oder Veräußerungen oder anderen Übertragungen von Wirtschaftsgütern (gemeinsam „Unternehmensübertragungen“) übermitteln wir Daten, einschließlich personenbezogener Daten, in angemessenem Umfang und insofern dies für die Unternehmensübertragung erforderlich ist, vorausgesetzt, die empfangende Partei stimmt zu, Ihre personenbezogenen Daten auf eine Weise zu behandeln, die den geltenden Datenschutzgesetzen entspricht. Wir stellen die Vertraulichkeit jeglicher personenbezogenen Daten kontinuierlich sicher und informieren betroffene Panelisten, bevor personenbezogene Daten einer anderen Datenschutzerklärung unterworfen werden.
  4. Öffentliche Stellen
    Wir legen Ihre personenbezogenen Daten nur dann gegenüber öffentlichen Stellen offen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. GfK antwortet beispielsweise auf Anfragen von Gerichten, Strafverfolgungsbehörden, Regulierungsbehörden und anderen öffentlichen Stellen und Regierungsbehörden, wozu auch solche Behörden außerhalb des Landes Ihres Wohnsitzes zählen können.

 

6 Internationale Übertragung von personenbezogenen DatenUnter bestimmten Umständen ist es außerdem erforderlich, dass GfK Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), sogenannte „Drittländer“, übermittelt. Solche Übermittlungen in Drittländer können alle unter Abschnitt 3 dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verarbeitungstätigkeiten umfassen. Diese Datenschutzerklärung gilt auch dann, wenn wir personenbezogene Daten in Drittländer übermitteln, in denen ein anderes Datenschutzniveau vorherrscht, als im Land Ihres Wohnsitzes. Insbesondere betrifft eine internationale Datenübermittlung folgende Szenarien:

 

  1. Unternehmen der GfK-Gruppe
    Mit Unternehmen der GfK-Gruppe außerhalb der Europäischen Union bestehen unternehmens- interne Datenschutzvereinbarungen auf der Grundlage von Standardvertragsklauseln, die von der Europäischen Kommission zum Schutz Ihrer Privatsphäre und zur Legitimierung von internationalen Datenübermittlungen erlassen wurden.
  2. Sonstige Dritte außerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)
    Jede Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der GfK-Gruppe erfolgt nur mit Ihrer Kenntnis und, wo zutreffend, mit Ihrer vorherigen Einwilligung. Jede Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder, für die kein Angemessenheitsbeschluss in Bezug auf das Datenschutzniveau von der Europäischen Kommission vorliegt, wie unter
    https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/adequacy-protection-personal-data-non-eu-countries_en
    aufgeführt, erfolgt auf der Grundlage von vertraglichen Vereinbarungen, welche die von der Europäischen Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln oder andere Garantien enthalten, die dem geltenden Recht entsprechen.

 

7 Verarbeitung personenbezogener Daten von KindernGfK erhebt oder verarbeitet keine personenbezogenen Daten von Kindern unter 16 Jahren ohne vorherige elterliche Zustimmung gemäß geltendem Recht. Falls wir davon Kenntnis erlangen, dass personenbezogene Daten eines Kindes ohne die Zustimmung der Erziehungsberechtigten erhoben wurden, löschen wir diese Daten unverzüglich. 8 Verarbeitung sensibler Daten
In bestimmten Fällen und zu den in der Einwilligungserklärung für das Panel, an dem Sie als Panelist teilnehmen, ausgeführten Zwecken, können wir besondere Kategorien personenbezogener Daten über Sie („sensible Daten“) verarbeiten. Sensible Daten sind personenbezogene Daten unter anderem über die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, die Gewerkschaftszugehörigkeit sowie Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung einer Person. Wir können beispielsweise sensible Daten verarbeiten, die Sie öffentlich bekannt gemacht haben. Wir können außerdem sensible Daten verarbeiten, wenn dies erforderlich ist, um Rechtsansprüche zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen. Darüber hinaus können wir sensible Daten verarbeiten, wenn Sie dazu freiwillig Ihre vorherige, ausdrückliche und gesonderte Einwilligung in einem bestimmten Zusammenhang für einen konkreten Zweck erteilt haben, z. B. im Rahmen Ihrer Teilnahme an dem Panel. 9 Sicherheit
GfK nimmt das Thema Datensicherheit sehr ernst. Wir ergreifen alle notwendigen physischen, elektronischen und administrativen Sicherheitsmaßnahmen, um die Daten, einschließlich personenbezogener Daten, die wir erheben, vor unbeabsichtigter oder rechtswidriger Zerstörung, Verlust, Veränderung und unrechtmäßiger Offenlegung zu schützen sowie nicht autorisierten Zugriff auf übertragene, gespeicherte oder anderweitig verarbeitete personenbezogene Daten zu verhindern. Unsere Richtlinien und Vorgehensweisen zur Informationssicherheit orientieren sich an gemeinhin anerkannten internationalen Standards und werden regelmäßig überprüft und aktualisiert, wenn dies erforderlich ist, um unseren geschäftlichen Anforderungen, technologischen Veränderungen und regulatorischen Vorgaben gerecht zu werden. Der Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten wird ausschließlich denjenigen Mitarbeitern, Dienstleistern oder Partnern von GfK gewährt, die diesen Zugriff zur Erfüllung eines Geschäftszwecks oder zur Ausübung ihrer Pflichten benötigen. Im Falle einer Verletzung der Datensicherheit, von der auch personenbezogene Daten betroffen sind, hält sich GfK an alle geltenden Gesetze bezüglich der Mitteilungspflicht im Falle einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten. 10 Ihre Rechte
Als betroffene Person haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten. Dies gilt für alle Verarbeitungsaktivitäten, die in Abschnitt 3 dieser Datenschutzerklärung geregelt sind. GfK respektiert Ihre individuellen Rechte und wird angemessen auf Ihre Anliegen eingehen. Im Folgenden finden Sie Informationen über die Rechte, die Ihnen gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zustehen:

 

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung: Basiert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung, so sind Sie jederzeit berechtigt, diese Einwilligung unter Einhaltung der im jeweiligen Einwilligungsformular beschriebenen Vorgehensweise zu widerrufen. Wir stellen sicher, dass die Einwilligung auf demselben Weg widerrufen werden kann, auf dem sie erteilt wurde, z. B. auf elektronischem Weg. Bitte beachten Sie, dass Sie als Panelist mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung in der Regel auch Ihre Teilnahme an dem jeweiligen Projekt beenden und nicht länger Anspruch auf Vergütungen, Teilnahmeanreize, Aufwandsentschädigungen oder Prämien haben, welche GfK den Panelisten unter Umständen anbietet.
  • Recht auf Berichtigung: Sie können von uns die Berichtigung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, verlangen. Wir unternehmen angemessene Anstrengungen, um personenbezogene Daten, die sich in unserem Besitz oder unter unserer Kontrolle befinden und die laufend genutzt werden, basierend auf den aktuellsten uns zur Verfügung stehenden Informationen richtig, vollständig, aktuell und relevant zu halten. In einigen Fällen stellen wir Internetportale zur Verfügung, über die Benutzer die Möglichkeit haben, ihre personenbezogenen Daten selbst zu prüfen und zu berichtigen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn
    - Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten, während wir die Richtigkeit überprüfen,
    - die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Einschränkung der Verarbeitung anstelle der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen,
    - wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch benötigen, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen oder
    - Sie der Verarbeitung widersprechen, während wir prüfen, ob unsere berechtigten Gründe Vorrang vor den Ihrigen haben.
  • Auskunftsrecht: Sie können von uns Informationen über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten, einschließlich Informationen zu den Kategorien der personenbezogenen Daten, die wir in unserem Besitz oder unter unserer Kontrolle haben, zum Nutzungszweck, von welcher Quelle, wenn nicht von Ihnen direkt, wir die personenbezogenen Daten erhoben haben und zu der Frage, wem gegenüber sie gegebenenfalls offengelegt wurden. Sie sind berechtigt, von uns eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir über Sie führen. Wir behalten uns das Recht vor, für jede weitere Kopie, die Sie anfordern, eine angemessene Gebühr zu verlangen.
  • Recht auf Übertragbarkeit: Auf Ihre Aufforderung hin übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen, wenn dies technisch möglich ist und unter der Voraussetzung, dass die Verarbeitung auf Ihrer Zustimmung basiert oder für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist. Anstelle des Erhalts einer Kopie Ihrer personenbezogenen Daten können Sie verlangen, dass wir die Daten direkt an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen, den Sie auswählen, übermitteln.
  • Recht auf Löschung: Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn
    - die personenbezogenen Daten für den Zweck, zu dem sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind;
    - Sie berechtigt sind, einer weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (siehe unten) und dieses Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung ausüben;
    - die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert, Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und es keine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt;
    - die personenbezogenen Daten auf unrechtmäßige Weise verarbeitet wurden; es sei denn, die Verarbeitung ist erforderlich,
    - um eine gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen, der zufolge wir die Daten verarbeiten müssen;
    - um gesetzliche Datenaufbewahrungsverpflichtungen zu erfüllen;
    - um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.
  • Widerspruchsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund einer bestimmten Situation zu widersprechen, vorausgesetzt die Verarbeitung basiert nicht auf Ihrer Zustimmung, sondern auf unseren berechtigten Interessen oder den berechtigten Interessen Dritter. In einem solchen Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, es sei denn, wir können dafür überzeugende berechtigte Gründe und ein vorrangiges Interesse an der Verarbeitung oder in Bezug auf die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vorweisen. Falls Sie der Verarbeitung widersprechen, geben Sie bitte an, ob Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung durch uns wünschen.
  • Beschwerderecht: Im Falle eines mutmaßlichen Verstoßes gegen geltende Datenschutzgesetze können Sie eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde in dem Land einreichen, in dem Sie leben oder in dem der mutmaßliche Verstoß stattgefunden hat.

Hinweis:

  • Bearbeitungszeit: Wir werden uns bemühen, Ihrem Antrag innerhalb von 30 Tagen nachzukommen. Die Bearbeitungszeit kann sich jedoch aus bestimmten Gründen, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Recht oder der Komplexität Ihres Antrags stehen, verlängern.
  • Zugriffsbeschränkung: In bestimmten Situationen können wir Ihnen den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt gewähren. Wenn wir Ihren Zugriffsantrag ablehnen, teilen wir Ihnen den Grund für die Ablehnung mit.
  • Keine Identifizierung: In einigen Fällen sind wir anhand der Angaben in Ihrem Antrag möglicherweise nicht in der Lage, Ihre personenbezogenen Daten zu ermitteln. Zwei Beispiele für personenbezogene Daten, die wir nicht ermitteln können, wenn Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse nennen:
    - Daten, die über Browser-Cookies gesammelt werden, es sei denn, Sie haben Ihre Zustimmung zur Nutzung von Cookies zu Marktforschungszwecken als Mitglied eines GfK-Online-Panels erteilt und sind zum Zeitpunkt Ihres Antrags weiterhin Mitglied dieses Panels,
    - Daten, die über öffentliche Websites sozialer Medien erhoben wurden, vorausgesetzt Sie haben Ihren Kommentar unter einem Nickname gepostet, der uns nicht bekannt ist.

    In diesen Fällen, in denen wir Sie als betroffene Person nicht identifizieren können, können wir der Ausübung Ihres in dieser Klausel beschriebenen Rechts nicht nachkommen, es sei denn, Sie legen uns weitere Angaben vor, die Ihre Identifizierung ermöglichen.
  • Ausübung Ihrer Rechte: Um Ihre Rechte auszuüben, kontaktieren Sie bitte das GfK Team, zum Beispiel per E-Mail oder Brief. Sie können sich auch direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.

 

11 Speicherung Ihrer personenbezogenen DatenGrundsätzlich löschen wir die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhoben haben, sobald sie nicht länger benötigt werden, um den Zweck zu erfüllen, zu dem sie ursprünglich erhoben wurden. Wir sind jedoch unter Umständen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten über einen längeren Zeitraum hinweg zu speichern. Darüber hinaus löschen wir nicht alle Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie uns auffordern, zukünftig davon abzusehen, Sie erneut zu kontaktieren. Zu diesem Zweck führt GfK Aufzeichnungen, die Informationen über Personen umfassen, die zukünftig nicht erneut kontaktiert werden möchten (z. B. in Form von E-Mail- Newslettern oder Anwerbungskampagnen für Marktforschungsprojekte). Wir betrachten Ihre Aufforderung als Zustimmung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck des Führens solcher Aufzeichnungen, es sei denn, Sie erteilen uns anderslautende Anweisungen. 12 Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzpraktiken nach eigenem Ermessen zu ändern sowie jederzeit Aktualisierungen und Änderungen dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, diese im Internet unter https://ps-survey.gfk.com/datenschutz#Datenschutz jederzeit abrufbare Datenschutzerklärung regelmäßig auf Änderungen zu prüfen. Diese Datenschutzerklärung gilt jeweils ab dem genannten Datum der „letzten Überarbeitung“. Nicht online-teilnehmende Panelisten werden zudem postalisch über Änderungen informiert. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung, unter der sie erhoben wurden, es sei denn, uns liegt Ihre Einwilligung zu einem anderen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten vor. 13 Kontaktdaten Bitte richten Sie Ihre Fragen zum Thema Datenschutz sowie Anträge in Bezug auf die Ausübung Ihrer Rechte an: GfK SE
GfK Team
Consumer Panels
Nordwestring 101
90419 Nürnberg
E-Mail: Panelteilnahme.NUE@gfk.com | kostenfreie Hotline: 0800 8404000 Sie können sich auch per E-Mail oder Brief direkt an den Datenschutzbeauftragten wenden: GfK SE
Herr Michael Adling
Nordwestring 101
90419 Nürnberg
E-Mail: dpo_germany@gfk.com | 0911 395-0 (Zentrale)

 

Datenschutzerklärung zu Cookies

Consumer Panels
V1.0 | Stand 28. März 2018
Wir verwenden Cookies für die Zwecke des Verbraucher-Panels auf unserer Panel-Portal-Webseite (das „Portal“), im Rahmen von Online-Umfragen (die „Umfragen“) und mit unserer mobilen Anwendung GfK Smartscan (die „App“), wie in dieser Cookie-Richtlinie ausgeführt. 1 Was sind Cookies?
Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer oder Mobilgerät gespeichert werden, wenn Sie auf Webseiten zugreifen. „First-Party-Cookies“ werden von der jeweiligen Webseite, die Sie besuchen, gesetzt. „Third-Party-Cookies“ werden von anderen Domains als den Webseiten, die Sie besuchen, gesetzt. 2 Wie wir Cookies einsetzen
Wir setzen Cookies ein, um:
  • die Leistung des Portals und der Umfragen und die Benutzererfahrung zu verbessern,
  • Kontakte mit Werbung und Online-Medien zu messen, indem – sofern Sie über ein Mobilgerät teilnehmen – erkannt wird, wann, wie häufig, auf welchen Webseiten und innerhalb welcher Apps bestimmte Online-Werbung, Medien- und sonstige Inhalte auf Ihrem Gerät angezeigt werden.
3 Die Arten von Cookies, die wir verwenden
Die meisten Cookies fallen in eine oder mehrere der folgenden Kategorien: 3.1 Strikt notwendige Cookies
Diese Art von Cookies ist erforderlich, um die Dienstleistung zu erbringen, die ausdrücklich von Webseite-Besuchern angefordert wurde. Ohne diese Cookies funktionieren Webseiten nicht oder können die angeforderten Dienstleistungen nicht bereitstellen. Für die Zwecke des Panels setzen wir strikt notwendige Cookies im Portal und im Rahmen von Online-Umfragen ein. 3.2 Cookies zur Leistungsoptimierung
Diese Cookies erfassen Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen, z. B. welche Seiten die beliebtesten sind, welche Methode der Verlinkung zwischen Seiten die beste ist und ob Benutzer Fehlermeldungen von einzelnen Seiten erhalten. Durch diese Cookies können wir ein qualitativ hochwertiges Benutzererlebnis gewährleisten. Über die durch diese Cookies erfassten Informationen lassen sich Benutzer nicht persönlich bestimmen. Sie sollen uns vielmehr dabei unterstützen, unsere Webseite zu optimieren. 3.2.1 Matomo
Auf dem Portal setzen wir Matomo ein, ein datenschutzkonformes Web-Analyse-Tool, um Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie Besucher das Portal nutzen. Hierdurch können wir laufend das Benutzererlebnis verbessern. Daten, einschließlich möglicherweise personenbezogener Daten, die mit Matomo erfasst werden, werden Dritten außerhalb von GfK nicht zugänglich gemacht. Wir speichern IP-Adressen (Internet Protocol Address), die durch Matomo erfasst werden, nicht vollständig. Zu den Daten, die mit Matomo erfasst werden, gehören Datum und Uhrzeit der Anfrage an unsere Server, auf denen das Portal gehostet wird, die vom Besucher verwendete Bildschirmauflösung, die örtliche Zeitzone des Benutzer-Gerätes, Informationen zu Dateien, die vom Portal heruntergeladen werden, der Standort des Nutzers: Land, Region, Stadt, ungefährer Längen- und Breitengrad (IP-Adressen-basierte Geolokation), die Spracheinstellung des verwendeten Browsers, Typ und Version des verwendeten Betriebssystems und Browsers sowie die Adresse der jeweiligen Portal-Seite, die aufgerufen wurde und die zuvor besuchte Seite, wenn Nutzer über einen Link auf das Portal gelangen (sogenannter „Referrer“). Matomo-Cookies wie _pk_ref, _pk_cvar, _pk_id, _pk_ses werden nach zwei Jahren automatisch gelöscht, wenn Sie sie nicht vorher von Hand löschen. Weitere Informationen zu Matomo finden Sie auf: https://matomo.org 4 Können Webseiten-Nutzer Cookies blockieren?
Ja, Sie können Datenschutzeinstellungen in Ihrem Browser vornehmen, durch die alle Cookies blockiert werden; dies könnte sich jedoch erheblich auf Ihr Surf-Erlebnis auswirken, da viele Webseiten dann möglicherweise nicht mehr richtig funktionieren. Ihr Browser kann Ihnen das Löschen aller Cookies gestatten, sobald der Browser geschlossen wird. Diese Option führt jedoch dazu, dass auch eigentlich dauerhaft gespeicherte Cookies gelöscht werden, die Ihre personalisierten Voreinstellungen auf den Webseiten, die Sie regelmäßig besuchen, speichern können. Erwünschte Cookies können jedoch beibehalten werden, wenn Ihr Browser es Ihnen ermöglicht, vorzugeben, welche Webseiten stets bzw. nie Cookies verwenden dürfen. 5 Liste der Cookies, die für die Zwecke des Panels eingesetzt werden
5.1 GfK-Cookies
SENSIC.net
Die Domain SENSIC.net steht im Eigentum von GfK SE und wird von Unternehmen, die mehrheitlich von der GfK SE gehalten werden zu Zwecken der Online-Werbewirksamkeitsforschung sowie zur Online-Medien- und Reichweitenmessung genutzt. In unseren Panels nutzen wir SENSIC.net-Cookies, um Daten über bestimmte Werbeanzeigen, Medien – wie beispielsweise Streaming-Medien – und andere relevante Inhalte, die im Browser auf Geräten angezeigt werden, welche die Panel-Teilnehmer wahrscheinlich nutzen, zu erheben. Wir nutzen diese Daten in Kombination mit demographischen Daten (z. B. Alter, Geschlecht, Region, Einkommensklasse usw.), die wir über Teilnehmer speichern, um anonyme Statistiken für unsere Auftraggeber – beispielsweise Webseitenbetreiber und Werbetreibende – zur Reichweite und Wirkung ihrer Online-Werbekampagnen und zu den Zielgruppen, die sie damit erreichen, zu erstellen.
Die vollständige Datenschutz- und Cookie-Richtlinie für SENSIC.net finden Sie unter: www.SENSIC.net. Dort können Sie außerdem ein Opt-out-Cookie auf Ihren Geräten setzen, um alle bestehenden SENSIC.net-Cookies zu löschen, mit Ausnahme des Opt-out-Cookies, das dafür sorgt, dass künftig keine SENSIC.net-Cookies mehr auf Ihrem Gerät platziert werden.
  • „Panel-Cookie“:
    Cookie-Bezeichnung: MEPP und / oder GFKP
    Speicherdauer: 1 Jahr
    Zweck: Speicherung der Identifizierungsnummer eines Panelisten in verschlüsselter Form, so dass GfK erkennen kann, wann bestimmte Werbeanzeigen auf Webseiten angezeigt werden, die im Browser auf einem Gerät betrachtet werden, das ein Teilnehmer wahrscheinlich besitzt oder benutzt sowie wann und wie häufig solche Werbeanzeigen auf welchen Webseiten angezeigt werden
  • „Kampagnen-Cookies“:
    Cookie-Bezeichnung: (verschiedene Cookies von SENSIC.net, deren Bezeichnung sich aus Zahlen und Buchstaben zusammensetzt)
    Speicherdauer: 6 Monate
    Zweck: Mit Hilfe von Kampagnen-Cookies speichern wir die Information, dass eine bestimmte Werbeanzeige im Browser eines Geräts angezeigt wurde sowie wann und wie oft und auf welcher Webseite dies erfolgt ist. Kampagnen-Cookies können auch auf den Geräten von Nicht-Panelisten gesetzt werden, wenn ihnen bestimmte Werbung im Browser angezeigt wird, die wir im Kundenauftrag messen. Sie dienen der Erkennung von Geräten, um zu vermeiden, dass wiederholte Einblendungen einer Werbeanzeige auf demselben Gerät als Einblendungen auf verschiedenen Geräten gemessen werden. Diese Cookies enthalten eine zufällig generierte Kennung, bestehend aus Zahlen und Buchstaben, die sich nicht mit den personenbezogenen Daten von Panel-Teilnehmern oder anderen Einzelpersonen verbinden lässt, so lange kein Panel-Cookie auf demselben Gerät gespeichert ist.
Scan-Client
Bei Panelisten, die ihre eingescannten Einkaufsdaten mittels des Scan-Clients vom Scanner auf das Portal übertragen, kommt folgendes Cookie zum Einsatz:
  • Cookie-Bezeichnung: EcpoClient
    Speicherdauer: 6 Monate
    Zweck: Mit Hilfe dieses Cookies ermöglichen wir – nach einer initialen Authentifizierung über Nutzername und Passwort – eine automatische Erkennung des Panelisten, sofern er die Scan-Client Software nutzt und sich darüber auf dem Portal anmeldet.
5.2 Cookies von Drittanbietern hasoffers.com
Wir nutzen Dienstleistungen von hasoffers.com der Firma TUNE, Inc. mit Sitz in Seattle, USA ("TUNE"), um den Erfolg unserer eigenen Werbemaßnahmen zu messen, durch die wir Panelisten gewinnen. Wir erheben statistische Daten zu Besuchern, die über einen unserer Links (etwa Werbebanner, Links in E-Mails und Social Media Posts) auf das Portal finden, darunter beispielsweise die Information, aus welchen Ländern diese Besucher wahrscheinlich stammen. Nur für den Fall, dass Sie über einen solchen Link in einer Panel-Werbung von GfK auf das Portal gelangen, wird ein Cookie durch hasoffers.com auf Ihrem Gerät gesetzt. Das Cookie speichert und übermittelt, während es gespeichert wird, die folgenden Informationen an TUNE, auf die GfK Zugriff hat:
  • Welchen Link genau Sie geklickt haben, wann und in manchen Fällen auch, auf welcher Webseite er sich befand
  • Die IP (Internet Protocol) Adresse Ihres Gerätes (personenbezogene Daten) im gesetzlich zulässigen Rahmen gemäß geltendem Datenschutzrecht in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von TUNE (http://www.hasoffers.com/privacy-policy
  • ),Ungenaue Standortinformationen, die auf der Grundlage der IP-Adresse und gegebenenfalls von WLAN-Informationen gewonnen werden
Speicherdauer des Cookies: 30 Tage
hasoffers.com wird Ihnen infolge der oben beschriebenen Cookie-Setzung keinerlei gezielte Werbung im Internet anzeigen.